UNSERE GRUNDSÄTZE (STAND: JULI 2016)

Pädagogisches Engagement

Die Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt unseres pädagogischen Engagements. Alle Bildungs- und Erziehungsanstrengungen – die Umsetzung der Lehrpläne, die Unterrichtsorganisation, die Entscheidungen in den Gremien der Schule und die sachliche Ausstattung - zielen darauf ab, die Lernvoraussetzungen zu verbessern. Ebenso unerlässlich ist für uns ein wertschätzender und partnerschaftlicher Umgang miteinander.

Werte und Regeln

In unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit leben und vertreten wir Werte und Regeln, die für das gesellschaftliche Zusammenleben grundlegend sind. Solche Werte sind für uns vor allem Toleranz, Gleichberechtigung, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft und Achtung gegenüber unseren Mitmenschen und der Natur. Diese Werte und Regeln wahren und schützen wir an unserer Schule im Rahmen geltender Gesetze.

Handlungskompetenz

Wir fördern eine umfassende individuelle, soziale und berufliche Handlungskompetenz. Darunter verstehen wir die Bereitschaft und Fähigkeit zur Bewältigung von privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Mit unserer Arbeit wollen wir junge Menschen auf ihr Leben in einer sich schnell verändernden Wirklichkeit vorbereiten. Daraus folgt, dass die Fähigkeit, sich selbstständig Neues anzueignen, Ziel unserer Arbeit ist. Wir fördern das Lernen in komplexen Zusammenhängen, das Methodenwissen, die Studierfähigkeit und personale Tugenden wie Lern- und Leistungsbereitschaft, Zielstrebigkeit, Ausdauer, Solidarität, Mitverantwortung sowie Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler.

Vielfalt und Unterschiedlichkeit

Vielfalt und Unterschiedlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler sind grundlegend für die pädagogische Planung und Gestaltung des Unterrichts. So unterbreiten wir Angebote für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler sowie Angebote zur Unterstützung von lernschwachen Schülerinnen und Schülern.

Methodenvielfalt

Unsere Bildungsarbeit ist geprägt von Methodenvielfalt. Wir sind überzeugt, dass wir den heterogenen Lernvoraussetzungen, den verschiedenen Lerntypen, der Komplexität des Lernens sowie den Zielen und Lernanforderungen in unseren Bildungsgängen nur durch Anwendung von differenzierten didaktisch-methodischen Konzepten gerecht werden können.

Lehrerinnen und Lehrer entscheiden in eigener Verantwortung – im Rahmen geltender Konferenzbeschlüsse - unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, mit welchen methodischen Formen sie ganzheitliche Bildung und breite berufliche Qualifikationen erreichen wollen.

Information, Beratung und Feedback

Umfassende Information, Beratung und Feedback sind wichtige Bestandteile unserer pädagogischen Arbeit. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler ebenso wie für Erziehungsberechtigte und Partner des dualen Systems. Wir informieren über unsere Bildungsangebote und über die Voraussetzungen und Berechtigungen verschiedener Schullaufbahnen. Ausgehend von den Interessen und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler zeigen wir Entwicklungsmöglichkeiten auf und beraten über berufliche Bildungswege und persönliche Perspektiven, um sicherzustellen, dass sie auf der Grundlage einer sorgfältigen Orientierung die für ihre Neigungen und Fähigkeiten optimalen Bildungsangebote wählen. In schulischen, beruflichen und privaten Konfliktfällen stehen wir unseren Schülerinnen und Schülern auch mit unserem Schulsozialpädagogen, Beratungs- sowie Verbindungslehrerinnen und -lehrern zur Seite.

Kooperation

Kooperation mit unseren Partnern ist ein bestimmendes Element unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit allen unseren Partnern, denn ein vertrauensvolles partnerschaftliches Verhältnis ist Voraussetzung für eine optimale Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler.

Schulorganisation

Zur Erfüllung unserer unterrichtlichen Aufgaben sollen Schulorganisation und Ausgestaltung des Arbeitsplatzes Schule optimiert werden. Alle Aktivitäten dienen unserer Kernaufgabe Unterricht. Die Schulorganisation soll so ausgerichtet sein, dass sie unter der Voraussetzung gegenseitiger Rücksichtnahme die Verwaltungsaufgaben für die Lehrerinnen und Lehrer minimiert und den Stundenplan hinsichtlich seiner vielen Komponenten optimiert.

Gesundes und angenehmes Schulklima

Wir wollen für alle am Schulleben Beteiligten eine gute und gesunde Schule sein. Die Gesundheit aller fördern wir nachhaltig, indem wir gesundheitsstärkendes und bewegtes Lehren und Lernen ermöglichen sowie attraktive Arbeitsbedingungen schaffen. Gemeinsam tragen wir zu einem angenehmeren und gesundem Schulklima bei, um Arbeitsfreude und Zufriedenheit spürbar zu verbessern.

Dynamik, Innovation und Leistungsorientierung

Unser Berufskolleg will dynamisch, innovativ und leistungsorientiert sein. Unsere Schule muss sich Veränderungen stellen. Neuen Entwicklungen stehen wir offen und kritisch gegenüber und gestalten sie aktiv mit.