Aufgaben

Beratung und Begleitung

Sie haben die Möglichkeit, innerhalb mit mir vereinbarter Termine, Perspektiven zu erarbeiten, die dazu führen sollen, eventuell bestehende Schwierigkeiten abzubauen oder zu vermeiden. Auch begleite oder vermittle ich Schülerinnen und Schüler an andere Institutionen (Sozialamt, Aidshilfe, Drogenberatung, Psychologen, betreutes Wohnen, Jugendhilfe, Jugendamt… usw.), von denen Sie in besonderen Fällen weitere Hilfe erwarten können. Schulsozialarbeit bietet also qualifizierte Beratung und versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe für Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte, Ausbilder und Lehrende, d.h. sie werden in gemeinsamen Gesprächen unterstützt eigene Lösungen zu finden, zu entwickeln und umzusetzen.

Mögliche Themen können zum Beispiel sein:

  • Krisenintervention
  • Konfliktmoderation und/oder Mediation
  • Unterstützung bei persönlichen Entscheidungsprozessen
  • schulische Schwierigkeiten
  • Schwierigkeiten in Beziehungen und Interaktionen bzw. der Kommunikation
  • Schwierigkeiten im familiären Umfeld

Gruppen- und Projektarbeit

Mit Gruppen- und Projektarbeit sind Angebote gemeint, die sich an den Interessen der Schülerinnen und Schüler orientieren sollen. Dazu tausche ich mich sowohl mit den Lehrenden als auch mit den Schülerinnen und Schülern aus, entwickle mit Ihnen die Projekte und führe diese anschließend durch. Zur Gruppenarbeit gehört es ebenso, Schwierigkeiten, die in einer Klasse auftreten können, mit den Beteiligten zu besprechen und Lösungen zu entwickeln. Auch präventive Konzepte zum Beispiel zur Gewaltreduktion, Suchtprävention etc. gehören mit zur Gruppen- und Projektarbeit. Eine Voraussetzung sind z.B. die aktive Zusammenarbeit mit den betreffenden Lehrenden und die Bereitschaft zur Mitarbeit bei den Schülerinnen und Schülern. Es geht immer um ein Angebot einer Hilfestellung und um konstruktive Lösungen bestehender Problemlagen.

Kooperation und Vernetzung

Bei Kooperation und Vernetzung ist das Ziel, bestehende Kooperationen zu intensivieren und neue Verbindungen herzustellen. Neben den Kooperationen mit anderen Bildungsträgern, dem Jugendamt, der Jugendhilfe etc., finden regelmäßige Treffen in einem Arbeitskreis der Schulsozialarbeiter der Essener, Mülheimer und Oberhausener Berufskollegs statt.

Teilnahme an unterschiedlichen Gremien

Ich nehme nach Absprache an Sitzungen des Beratungsteams (Kontakt) und an SV- Sitzungen der Schule teil. Zudem bin ich gewähltes Mitglied in den Teilkonferenzen für Ordnungsmaßnahmen und stimmberechtigt bei Lehrerkonferenzen. Auch bin ich auf Eltern/Betriebsabenden vertreten und biete hier meine Unterstützung an.

Prävention

Um einige Schwierigkeiten der Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld aufzugreifen und diesen entgegenzuwirken, werden stetig unterschiedliche Präventionsangebote unterbreitet. Entweder durch schulinterne Kooperationen (z.B. Mobbing, Rauschmittel, etc.) oder durch externe Anbieter (z.B. Polizeipräventionsprojekte, Frauenrechteworkshop, etc.)Hierbei ist die Lebensweltorientierung der jungen Erwachsenen und ihre spezifischen Fragestellungen für das jeweilige Format wichtig.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
OK