Berufsbild

Kurzbeschreibung

Servicefachkräfte für Dialogmarketing arbeiten in Callcentern, die für unterschiedliche Auftraggeber tätig sind, sowie in Service- und Kundencentern von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Auch spezielle Organisationseinheiten für den Dialog mit Kunden bzw. Bürgern innerhalb des öffentlichen Dienstes, Internetfirmen und Onlineshops greifen auf ihre Kenntnisse zurück.

Der Tätigkeitsbereich umfasst insbesondere die Aufgaben im Bereich der Telefonie. Hierzu gehört schwerpunktmäßig der Dialog mit Privat- und Geschäftskunden zwecks Akquisition, Beratung, Bestellung, Reklamation und Kundenbetreuung. Daneben werden Servicefachkräfte in die Planung und Organisation von Projekten einbezogen und sind an der Gestaltung bzw. Präsentation von Dienstleistungsangeboten beteiligt.

Je nach Aufgabe arbeiten sie in Büros mit Bildschirmarbeitsplätzen, in Großraumbüros oder in Kabinen unter Anwendung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien.

Ziele

Ziel der Ausbildung zur „Servicefachkraft für Dialogmarketing“ ist eine Berufsfähigkeit zu vermitteln, die Fachkompetenz mit allgemeinen Fähigkeiten humaner und sozialer Art verbindet. Mittels der Entwicklung von Handlungskompetenz werdet die Auszubildenden zu selbständigem Planen, Durchführen und Beurteilen von Arbeitsaufgaben im Rahmen ihrer Berufstätigkeit befähigt.

Auch hat die Ausbildung zum Ziel, berufliche Flexibilität zur Bewältigung der sich wandelnden Anforderungen in Arbeitswelt und Gesellschaft zu entwickeln, bei den Auszubildenden die Bereitschaft zur beruflichen Fort- und Weiterbildung zu wecken, und die Fähigkeit und Bereitschaft zu fördern, bei der individuellen Lebensgestaltung und im öffentlichen Leben verantwortungsbewusst zu handeln.

Voraussetzungen

Grundsätzlich erwarten die Ausbildungsbetriebe die Fachoberschulreife, also den Abschluss der Klasse 10 der Realschule oder der Gesamtschule oder den Hauptschulabschluss der Klasse 10 B.

Daneben ist von besonderer Bedeutung ein gutes (schrift-) sprachliches Ausdrucksvermögen und die Freude am Kundenkontakt und telefonischem Verkauf.

Dauer

Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres wird die Zwischenprüfung vor der IHK Essen abgelegt. Die Abschlussprüfung erfolgt am Ende des zweiten Ausbildungsjahres.

Unter bestimmten Bedingungen kann die Ausbildungszeit auf eineinhalb Jahre verkürzt werden.


Anmeldung

Die Anmeldung in der Berufsschule erfolgt über die Betriebe.

Weitere Informationen zur Anmeldung
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
OK