Prüfung & Weiterbildung

Prüfung

Die bisherige Zwischenprüfung entfällt. Dafür wird die Abschlussprüfung „gestreckt“. Teil 1 der Abschlussprüfung findet Mitte des zweiten Ausbildungsjahres statt. Der Prüfungsbereich heißt informationstechnisches Büromanagement und erfolgt am Computer. Weil die Anzahl der Prüflinge höher ist als die zur Verfügung stehenden Prüfungsplätze an Computern, werden die Teilnehmer gestaffelt eingeladen. Inhaltlich erhalten sie unterschiedliche Versionen. Geschrieben wird an bis zu zwei Tagen in Gruppen, die entweder morgens um 8.30 Uhr beginnen oder mittags um 13.00 Uhr.

Das Ergebnis des 1. Teils der Abschlussprüfung (Note) fließt zu 25 % in die IHK-Abschlussnote ein. Eine Wiederholungsmöglichkeit dieses Prüfungsteils ist nicht vorgesehen.

Teil 2 der Abschlussprüfung findet am Ende der Berufsausbildung statt.

Es gibt folgende Prüfungsbereiche:

1) Kundenbeziehungsprozesse

Sie werden schriftlich bearbeitet. Die Lösungen erfolgen zum einen Teil durch selbst formulierte Antworten, zum anderen Teil im Multiple-Choice-Verfahren.

2) Wirtschafts- und Sozialkunde

Diese Prüfung erfolgt schriftlich im Multiple-Choice-Verfahren.

3) Fachaufgabe in der Wahlqualifikation

Innovativ ist in Teil 2 eine neuartige, mündliche Prüfungsgestaltung, die einen in den Wahlqualifikationen vom Auszubildenden selbst erarbeiteten Report zum Ausgangspunkt für ein Fachgespräch macht und einen besonderen Praxisbezug in der Prüfung sicherstellen soll.

Neben dieser Variante ist die gängige Stellung von praxisbezogenen Fachaufgaben durch den Prüfungsausschuss möglich.

Ab in die Prüfung

Zur Vorbereitung auf die Prüfung findet regelmäßig unser Projekt "Ab-in-die-Prüfung" statt. Informationen hierzu sowie das Anmeldeformular zum Download finden Sie hier:

Veranstaltung "Ab in die Prüfung"

Weiterbildungs- und Zusatzqualifikationen

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Verschiedenartige Weiterbildungseinrichtungen eröffnen den KFB weitere berufliche Perspektiven. Es gibt jede Menge Lehrgänge, Kurse oder Seminare, um sich zu spezialisieren, z.B. im Bereich Finanz- und Rechnungswesen oder Steuerwesen oder Lohnbuchhaltung oder Desktop-Publishing oder ...

Unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. mehrjähriger Berufserfahrung, sind verschiedene Fort- und Weiterbildungen möglich, u. a. zur /zum

  • Ausbilder/-in (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis)
  • Betriebswirt/-in
  • Bürofachwirt /in
  • Fachkaufmann/Fachkauffrau für Büromanagement
  • Personalfachkaufmann/-frau

Ansprechpartner/-in

Für diesen Bereich

Frings, Kornelia

Frings, Kornelia

(Abteilungsleitung)

Raddatz, Bettina

Raddatz, Bettina

(Bildungsgangleitung)

Termine

Vorschau