Unterricht und Abschluss

Unterrichtsdauer und -fächer

Der Unterricht erfolgt in Vollzeitform von montags bis freitags. Im Durchschnitt umfasst der Stundenplan 32 - 35 Unterrichtsstunden, wobei diese teilweise auch am Nachmittag liegen können. Es werden kaufmännische Grundkenntnisse erworben, die in einer Berufsausbildung angewendet und vertieft werden können.

  • Berufsbezogener Lernbereich
  • Geschäftsprozesse im Unternehmen (GPU)
  • Gesamtwirtschaftliche Prozesse (GWP)
  • Personalbezogene Prozesse (PW)
  • Mathematik (M)
  • Englisch (E)
  • Berufsübergreifender Bereich
  • Deutsch/Kommunikation (D)
  • Politik/Gesellschaftslehre (PK)
  • Religionslehre (KR/ER)
  • ggf. Praktische Philosophie (PP)
  • Sport/Gesundheitsförderung (SP)
  • Differenzierungsbereich (soweit Belegverpflichtung)
  • Berufsorientierung (BO)
  • ggf. Förderkurse (FÖ)

Praktikum

Das dreiwöchige, verbindliche Betriebspraktikum im kaufmännischen Bereich erhöht Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Abschluss

Die Berufsfachschule, Typ 2 für Wirtschaft und Verwaltung ist darauf ausgerichtet, Ihnen neben den beruflichen Kenntnissen auch den mittleren Schulabschluss (FOR oder FOR Q) zu ermöglichen.


FOR

  • in allen Fächern (des berufsbezogene und berufsübergreifenden Bereiches) mindestens ausreichende Leistungen, wobei eine mangelhafte Leistung in einem der Fächer erlaubt ist.


FOR mit Q

  • Alternative 1
    • in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch mindestens gute Leistungen
  • Alternative 2
    • in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch und in drei weiteren Fächern (des berufsbezogene und berufsübergreifenden Bereiches) mindestens befriedigende Leistungen
    • eine ausreichende Leistung in einem der Fächer Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch kann durch mindestens eine gute Leistung in einem anderen dieser Fächer ausgeglichen werden.