Internationale Förderklassen

Bei der Zielgruppe handelt es sich um Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr mit Zuwanderungsgeschichte, die erstmals eine deutschsprachige Schule besuchen und nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse für die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht in einer Regelklasse verfügen.

Angesprochen sind junge Menschen, die „Fuß fassen wollen“ im deutschen Bildungssystem, deren Kenntnisse der deutschen Sprache aber noch nicht ausreichend sind für die Teilnahme an den „klassischen“ Bildungsgängen?

Darüber hinaus werden die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbessert.

An unserer Schule gibt es darüber hinaus einen Einblick in das Berufsfeld „Wirtschaft und Verwaltung“. Die IFK ist hier für zugewanderte Jugendliche interessant, die später im kaufmännischen Bereich tätig sein wollen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
OK