Verhaltensweisen in der COVID-19-Krise am EBBK

Veröffentlicht am: 21.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, sehr geehrte Damen und Herren, liebes „EBBK-Team“.
Die deutsche Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, sowie alle Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten haben am 19. Januar 2021 die Verlängerung des „Lockdowns“ bis zum 14. Februar 2021, eine Verschärfung der Hygieneregelungen („FFP2-Maskenpflicht“) sowie die entsprechende Umsetzung in den einzelnen Bundesländern gemeinsam vereinbart.

Die vorliegende Handreichung (siehe unten stehende pdf-Datei) hat das Ziel, die rechtlichen Grundlagen des Infektionsschutzes in Bezug auf die „COVID-19-Krise“ darzustellen und eine eventuelle Übertragung der „COVID-19-Erregerlast" möglichst zu minimieren. Des Weiteren soll sie eine Hilfe für den praktischen Alltag aller Lehrerinnen, Lehrer, Beschäftigten, Schülerinnen und Schüler des Erich-Brost-Berufskollegs geben.
Die folgenden Ausführungen sollen daher Handlungsanweisungen geben, welche Kriterien aus hygienisch-medizinischer Sicht mit für die Durchführung des Unterrichts und von Prüfungen am Erich-Brost-Berufskollegs aktuell zu beachten sind. Bitte beachten Sie, dass am Erich-Brost-Berufskolleg die „verschärfte „AHAL-Regel“ (Abstand–Hygiene-FFP2-Maske-Lüften) gilt und die Installation der „Corona-Warn-App“ dringend empfohlen wird.

Jörg Schalla

Stv. Schulleiter